HOME ::  
 
 
 
 
 
Aktuelles vom Bagalutenhof 2021

02.04.2021
Und der liebe Hundegott sprach "Es werde Licht"... In den letzten Tagen hat sich einiges in der Wurfkiste getan. Alle J-Kinder haben nach und nach ihre Augen und Ohren geöffnet. Welche eine Freude ist es, in ihre noch bläulichen Augen zu schauen. ��
Seit sie mehr wahrnehmen können, laufen die kleinen Bagaluten immer schneller und sicherer durch die Wurfkiste und auch kleine Spielchen unter den Geschwister finden nun statt.

Enja kümmert sich immer noch ganz toll um ihre Kinder... die anderen Vierbeiner dürfen noch keinen Kontakt zu ihren Mäusen haben. Aber das wird sich bald ändern, wenn die Kleinen zu anstrengend werden.
Mal gucken was die nächsten Tage so im Bagalutenhof passiert und wir freuen uns auf die aktive Zeit mit den schnuckeligen J-Kindern vom Bagalutenhof.

 
25.03.2021
Eine Woche sind unsere J-Kinder vom Bagalutenhof nun schon alt. Die kleinen Mäuse wachsen und gedeihen und alle haben locker die 1000g Körpergewicht erreicht. Es ist eine wahre Freude in die Welpenkiste zu schauen und auch Mama Enja ist richtig, richtig stolz auf ihren Nachwuchs ��... und das kann sie auch ruhig sein. Die Kleinen tapsen schon fleißig mit geschlossenen Augen durch die Wurfkiste und wenn sie Enjas Milchbar nicht schnell genug erreichen oder nicht ihre Lieblingszitze bekommen, geben sie auch schon kleine Beller und Knurrer von sich. Es ist wirklich zu niedlich.

 
21.03.2021
Heute war unsere Landesgruppen-Zuchtwartin Heike Lorenz-Haag zu Besuch und die erste Wurfabnahme wurde durchgeführt. Alle J'lies vom Bagalutenhof sind topfit und es wurden keine zuchtausschließenden Fehler festgestellt. Wir freuen uns sehr über dieses Ergebnis. ��
Seit heute stehen auch die Namen der kleinen Bagaluten fest.
Der schwarze Rüde heißt nun ganz offiziell Jelle.
Die vier Mädels heißen ab heute Jantje, Jara, Jasha und Juna.

 
18.03.2021
Juhuuu, unsere J-Kinder haben endlich unseren Bagalutenhof besetzt. ��
Heute in der Zeit von 02:37 Uhr bis 07:35 Uhr, haben fünf kleine und seeeehr schwere Bagaluten das Licht der Welt erblickt.
Es sind vier Hündinnen schwarzmarken und ein Rüde schwarz.
Herzlich Willkommen im Leben!!!
Die kleinen J-Kinder sind sehr vital, lautstark und laut Kontrolluntersuchung beim Tierarzt (Gaumenspalte, Wolfskrallen, Rutenanomalie, Bauchnabel) gibt's auch gesundheitlich nichts zu beanstanden. ��
Enja hat die Geburt suuuuper gemeistert und überstanden. Ihr geht es sehr gut und sie genießt nun ihr Mutterglück in vollen Zügen. ��
Sie kümmert sich wirklich rührend um ihre Kleinen und wir sitzen zu gerne staunend vor der Wurfkiste.
Vielen Dank an alle, die in den letzten Tag so fleißig mitgefiebert haben...

 
17.03.2021
Kleines Update aus der baldigen Welpenstube... Die Nacht war sehr unruhig... Enja hat gescharrt wie 'ne Große und kein Liegeplatz der Welt war ihr gut genug.
Laut Tierarzt ist alles im grünen Bereich, so dass wir uns einfach nur weiter in Gelduld üben müssen. Geduld? Kann man das essen?! Ach, dass unsere Enja es auch immer so spannend machen muss. :-)

 
14.03.2021
So, nun haben wir schon mehr als die Hälfte der 9. Trächtigkeitswoche hinter uns gebracht und hier kommt ein kleiner Statusbericht. ��
Enja geht es noch sehr gut. Zwar ist sie ein bisschen kurzatmig, sie hechelt mehr als sonst, das Laufen fällt ihr zwar zunehmend schwerer und auch die perfekte Liegeposition gibt es nicht mehr aber sie hat ihre Lebensfreunde defintiv noch nicht verloren.

Enja in der Mitte der 9. Trächtigkeitswoche.
Mehr Fotos gibt's hier.

So hat sie zum Beispiel beim gestrigen Deichspaziergang eine Toberunde light mit ihrem Ball eingefordert. Ihr Appetit ist auch noch vorhanden. Allerdings wird Trockenfutter "ohne alles" nur mit ganz spitzen Zähnen und vorwurfsvollem Blick gefressen. Trockenfutter mit Hüttenkäse oder ihr Lieblingsnassfutter frisst sie immer noch gerne.... und auch geklaute Leckereien finden immer noch ihren Weg in Enjas Fang (heute durften meine Spätzle dran glauben.....grrrrrrrr).
Ihr zweitliebstes Hobby ist seit gestern das Buddeln in unseren Gartenbeeten.... ja, Frau muss halt immer beschäftigt sein. *lach*
Ich bin gespannt wann es losgeht und sobald es irgendeine Neuigkeit gibt, werde ich hier darüber berichten, versprochen. ��

 
09.03.2021
Nun hat unsere Enja auch die 8. Trächtigkeitswoche geschafft und es geht ihr nach wie vor hervorragend. Ihre Fressgier hat sich auf ein Maximum gesteigert und überbietet alles, was wir in den bisherigen letzten Trächtigkeitswochen mit Enja erlebt haben.
Ihre Figur ist mittlerweile mehr als ruiniert. Sie wirkt immer unförmiger und irgendwie passt die Kopfgröße auch nicht mehr zum Rest des Körpers.
Der Wettergott meint es zum Glück gut mit Enja, so dass die Maus immer noch freiwillig mehrere, kleinere Touren am Tag mitläuft.

Nun müssen wir vielleicht nur noch sechs, sieben Tage warten…. es ist und bleibt seeeehr spannend und aufregend sowieso. ��
Bis dato werde ich Enja weiterhin genüüügend Futter geben (obwohl Enja das bestimmt ganz anders sehen wird) und die ein oder andere Tour werde ich auch noch mit ihr spazieren gehen.

 
07.03.2021
Seit diesem Wochenende ist nun endlich ordentlich Action in Enjas Bauch, die Bewegungen der kleinen Bagaluten spürt man nun von Tag zu Tag mehr.
Enja wird immer anhänglicher und holt sich häufiger am Tag ihre zusätzlichen Schmuseeinheiten ab. Auch weiß sie nicht mehr so richtig, wohin mit dem störenden Bauch. Sitzen ist doof, Liegen ist doof, Stehen ist doof, Bewegung ist doof, Futter ist natürlich nicht doof und geht immer. ��

Enja in der Mitte der 8. Trächtigkeitswoche.
Mehr Fotos gibt's hier.

 
28.02.2021
In den letzten Monaten, Wochen und Tagen durften wir alle "hoffentlich" zukünftigen Welpen-"Eltern" bei uns Zuhause begrüßen und ein wenig kennenlernen. ��
Es waren schöne Stunden mit euch und ich drücke allen die Daumen, dass Enja für jeden einen Bagaluten an Bord hat.
Mit dem letzten Besuch am gestrigen Samstag, schließt der Bagalutenhof erstmal seine Pforten.... wir sehen uns hoffentlich alle wieder, wenn die J-Kinder putzmunter die Welt erkunden. ��

 
27.02.2021
Nun ist Enja schon in der 7. Trächtigkeitswoche. Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht.
Es geht der baldigen Hundemutter immer noch blendend und sie hat eigentlich auch nur ein ganz großes Problem und das heißt !!Fressen!!
Enja ist nur noch "hungerleidend" und von morgens bis abends läuft sie mit langen Sabberfäden herum. Das sieht nicht wirklich nett aus, was einem Bagaluten aber ziemlich egal ist, und es gibt kaum noch eine getragene Menschenhose ohne diese großen Sabberflecken.
Mittlerweile haben wir ihre Futterrationen auf drei Mahlzeiten verteilt, damit sie nicht zu viel Masse im Magen hat. Dennoch scheint es ihr nie zu reichen und sie versucht unser Essen zu klauen, wenn wir mal mit den Gedanken woanders sind.
Zudem bettelt Enja was das Zeug hält und sie ist auch überhaupt nicht davon beeindruckt, wenn wir ihr mal etwas deutlicher zu verstehen geben, dass wir unser Essen nicht mit ihr teilen möchten.
Egal, sie trauert jedem Krümelchen nach, der nicht in ihrer eigenen Verwertungsanlage landet. ��
Was die Bewegung angeht, so ist Enja immer noch sehr gerne mit mir unterwegs. Sie ist zwar nicht mehr die schnellste Hovi-Maus aber ihre sechs, sieben Kilometer ist sie täglich noch in der ostfriesischen Prärie unterwegs.

Enja am Anfang der 7. Trächtigkeitswoche

Enjas schöne, schlanke Modelfigur ist mittlerweile mehr als ruiniert. Äußerlich ist sie jetzt ganz klar trächtig. Wenn sie sich hinsetzt gleicht es bereits einer kleinen Ente. Eine ordentliche Kugel ist jetzt dort, wo früher ihre schlanke Taille war. Das Fell steht an den Seiten ab und die Zitzen haben einen enormen Wachstumsprozess durchlaufen. Es ist wirklich faszinierend ihre Verwandlung live mitzuerleben und ich bin gespannt, wie die kommende Woche verlaufen wird. ��

 
16.02.2021
Unsere F-Kinder feiern heute ihren dritten Geburtstag. 
Unglaublich wie schnell die Jahre verfliegen... Gerade lagen die ganz frischen F-Kinder noch wie kleine Maulwürfe in der muckeligen Wurfkiste und nun sind es schon große und ein bisschen erwachsene Hovis, die mit ihren Besitzern schon ganz viel erlebt und erreicht haben.
Liebe F-Familien, hoffentlich habt ihr noch viel Freude an und Spaß mit ihnen. ��

 

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!!!

Wir wünschen euch Gesundheit und alles erdenklich Gute und Liebe!!!


 
15.02.2021
Wir feiern "Trächtigkeits-Bergfest" mit einem kleinen Zwischenbericht. ��
Bisher ist Enjas Trächtigkeit wie im Lehrbuch beschrieben verlaufen. Sprich, sie wollte anfangs gerne mehr schlafen, sie hatte in der vierten und fünften Woche auch drei, vier Tage wo das Futter nicht ganz so gut geschmeckt hat und auch den typischen Trächtigkeitsausfluss hatte meine Zaubermaus.

Und aktuell?!... ist Enjas Fressgier mal wieder nicht zu bremsen und sie versucht uns quasi jeden Leckerbissen aus der Hand zu klauen. �� Wir haben zwar das Futter umgestellt und auch die Mengen ganz leicht erhöht und dennoch kommt sie sich vor wie ein armer Hungerleider.
Selbst die ganzen zusätzlichen Leckereien, sind in Enjas Augen nur ein Tropfen auf dem heißen Stein... sie will immer mehr, bekommt aber natürlich nicht mehr. Da bleiben wir auch in den kommenden Wochen ganz konsequent.

Enjas Bäuchlein wird nun langsam größer... das war's also fürs Erste mit ihrer schönen Modelfigur. �� Nichtsdestotrotz nimmt sie darauf nicht unbedingt Rücksicht. Sie spielt unverändert gerne eine kleine Runde mit Yuna und wenn Opa Leckischmecki zur Tür reinkommt, muss dieser auch noch kurz vor Freude angesprungen werden.
Enjas künftige Milchbar hat sich auch schon verändert und wenn sie liegt, schiebt sie schon mal lieber die Beine weg, als sie anzuziehen.
Zusammengefasst, Enja geht es wirklich seeeehr gut und wir werden die kommenden Wochen bestimmt gut über die Bühne bringen, da bin ich mir auch dieses Mal ganz sicher.

 
07.02.2021
Hier geht es zu Enjas Trächtigkeitskalender.

 
05.02.2021
Heute war also der Tag der Tage. Der Tag an dem man Gewissheit bekommt, ob die Hündin aufgenommen hat oder nicht.
Auch wenn in den letzten Tagen einiges für eine Trächtigkeit gesprochen hat, so wollten wir es gerne von unserem Tierarzt Dr. Marcus Stieger absegnen lassen. ��

Beim Ultraschall wurden auf Anhieb einige Fruchtanlagen gesichtet. Die genaue Anzahl wollte ich aber nicht wissen.... ein bisschen Spannung soll uns und den Welpeninteressenten schon noch in den kommenden Wochen erhalten bleiben. ;-)

Wir freuen uns einfach riesig darüber, dass bald wieder kleine J-Racker den Bagalutenhof besetzen werden.
Bis dato werden wir Enja weiterhin fit halten und gut auf unser Essen aufpassen.

 
02.02.2021
Emil war heute mit seinen Zweibeinern in der Tierklinik am Kaiserberg in Duisburg zu Gast.
Heute stand bei Emil die freiwillige Herzuntersuchung auf dem Programm.
Herr Dr. Stosic hat sein Herz super gründlich untersucht bzw. geschallt und es wurde beim
Emil keine erblich bedingte Herzerkrankung festgestellt. :-)
Was für ein tolles Ergebnis ihr Lieben, ich bin begeistert und vielen, vielen Dank für euer Engagement!!!

 
26.01.2021
Abwarten und Tee trinken, so lautet momentan noch unsere Devise! Enja geht es sehr gut, sie genießt die frostigen Tage, ihre Spaziergänge und nichts deutet auf irgendwelche Trächtigkeitsprobleme hin.
Trotzdem ist die Zeit bis zum Ultraschall immer nervtötend für uns. ��

 
13.01.2021
Enja ist am 12.01. und 13.01.2021 erfolgreich von Atwood from Catbee verführt und gedeckt worden. Wenn alles gut läuft, wird unser J-Wurf um den 16.03.2021 unseren Bagalutenhof besetzen.
Für uns beginnt nun die spannende Zeit und hoffentlich wissen wir in 3,5 Wochen mehr.... dann geht's nämlich, zwecks Ultraschall-Untersuchung, zu unserem Tierarzt. ��
An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmal gaaaaanz dolle bei Silke und Andreas für die zwei tollen Tage bedanken. Ich habe mich total wohl bei euch gefühlt und hoffentlich können wir uns bald in Ostfriesland wiedersehen, gemeinsam unsere Welpen knuddeln, Tee und Wein trinken und und und.

 
13.01.2021
Unsere H-Kinder Hannes, Havel, Hanno, Heye, Hein-Mück, Hisko und Heidje feiern heute ihren zweiten Geburtstag. Viel habt ihr schon mit euren Familien erlebt und erreicht.
Heye, Havel und Hein-Mück haben schon ihre Jugendbeurteilung bestanden und demnächst werden bestimmt noch einige Arbeits- und Zuchtprüfungen bei den anderen H-Kindern folgen. ��

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, ihr Lieben!!!

Wir wünschen euch Gesundheit und alles erdenklich Liebe.... auf dass auch ihr noch viele glückliche und gesunde Jahren mit euren Zweibeinern erleben dürft!!!




 
12.01.2021

Sandra war heute mit ihrer Galeija vom Bagalutenhof bei Frau Dr. med. vet. Marianne Richter in Oberentfelden (CH) zu Gast.
Die schwarzmarkene Maus ist nicht etwa krank... nein, die zuchtrelevante Augenuntersuchung stand auf dem Programm. Die Tierärztin hat Galeijas Augen ordentlich unter die Lupe genommen und es wurde bei ihr keine erblich bedingte Augenerkrankung festgestellt.
Sandra, ich freue mich riesig mit euch über dieses tolle Untersuchungsergebnis. ��

 
11.01.2021
Heute ist der letzte Progesteron-Test gemacht worden. Laut Test und Untersuchungen sind die perfekten Tage für eine Belegung ca. von Dienstag bis Donnerstag.
Wir werden also morgen im Laufe des Tages die Reise nach Hamminkeln-Dingden in Angriff nehmen,
um morgen ganz in Ruhe den ersten Deckversuch zu starten.
Wir freuen uns riesig auf unseren Aufenthalt bei Silke, Andreas und Atwood. ��

 
01.01.2021
Wir wünschen allen Bagalutenfamilien, Freunden, Bekannten und Besuchern unserer Webseite einen tollen Start ins neue Jahr 2021 sowie Gesundheit und Erfolg. ��
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 
    Datenschutz und Impressum